Literaturverfilmungen als Prismen

Theoriedozent Johannes Binotto diskutiert auf SRF 2 Kultur die beiden Filme PASSING von Rebecca Hall und THE POWER OF THE DOG von Jane Campion und spricht darüber, warum die beiden Stoffe aus den 1920ern hundert Jahre später noch aktueller sind und warum eine Literaturverfilmung gerade dann gelungen ist, wenn sie ganz anders verfährt als die Vorlage.

Zum Gespräch mit Johannes Binotto geht es hier.

Archive